DEUTSCHLAND | Baden-Württemberg

 
Das weltweit größte Netzwerk für die Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen

Klimaschutzgesetz und IEKK in B-W (eine Übersicht) (KN)

Die Gesetzgebungen zum Klimaschutz werden wesentlcihen Einfluß auf unternehmerische Entscheidungen in den nächsten Jahren haben. Die Veranstaltung wird einen Überblick geben. Veranstaltung am 9. Februar 2021 in Konstanz um 9:30 Uhr

Veranstaltung am 9. Februar 2021 in Konstanz um 9:30 Uhr

Das Klimaschutzgesetz von Baden-Württemberg sieht Vorgaben für die Reduzierung von Treibhausgasen (THG) vor.


Die Treibhausgasemissionen des Landes sollten bis 2020 um mindestens 25 Prozent sinken, bis zum Jahr 2050 wird eine Minderung um 90 Prozent angestrebt. Insgesamt betrachtet ist für die Zielerreichung von 25 % weniger  in Baden-Württemberg im Jahr 2020 noch eine Minderung des jährlichen THG-Ausstoßes in Höhe von 11,5 Mio. t CO2-Äquivalenten beziehungsweise 14,7 % gegenüber dem Jahr 2016 erforderlich. Da die Ziele 2020 nicht erreicht wurden, werden in den nächsten Jahren deutlich mehr Druck auf die Aktuere zur THG-Einsparung zukommen.


Nun sollen unter Berücksichtigung der internationalen, europäischen und nationalen Klimaschutzziele und -maßnahmen soll die Gesamtsumme der THG in Baden-Württemberg bis zum Jahr 2030 um mindestens 42 % im Vergleich zu 1990 verringert werden.


Das Klimaschutzziel wird ergänzt durch einen allgemeinen Klimaschutzgrundsatz.


Um die Klimaschutzziele zu erreichen, soll das integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) konkrete Strategien und Maßnahmen darstellen.

Wir wollen Ihnen den Sachstand zum Klimaschutz, dem Klimaschutzgesetz und und dem IEKK vorstellen.

 


Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

Soziale Medien