DEUTSCHLAND | Baden-Württemberg

 
Das weltweit größte Netzwerk für die Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen
Ihr Partner bei Innovationen und auf dem Weg zu internationalem Wachstum

EU-Geschäftsnachrichten

Ausgaben: 16.04.2018 und 03.04.2018

An dieser Stelle informieren wir Sie wöchentlich über Geschäftsnachrichten aus dem Enterprise Europe Network der EU-Kommission.

Sie lesen dann jeweils die Nachrichten der aktuellen und der Vor-Woche.

Veranstaltungen

16.04.2018 - Morgen: KMU Instrument – Übersee-Messen Webinar #6 – 17. April, 10:00 Uhr MEZ

Dieses Webinar wird eine allgemeine Präsentation des Programms für Übersee-Handelsmessen des KMU-Instruments und einen Überblick über die derzeit für Anwendungen geöffneten Messen (Electronica & Productronica, CIIF und METALEX) enthalten. Zur Anmeldung

16.04.2018 - Europäischer KMU-Transfergipfel – 17. – 18. Mai, Luxemburg (LU)

Transeo organisiert seine jährliche Veranstaltung zur Übertragung von Geschäften mit Experten, sechs Workshops für KMU und Matchmaking-Möglichkeiten. Mehr Informationen

16.04.2018 - Industrie 4.0 für das Wachstum von KMU vom 17. – 18. Mai, Brüssel (BE)

Politische Entscheidungsträger, Innovationsexperten, Finanzintermediäre und Unternehmer aus aller Welt werden geschäftliche und technologische Trends im Zusammenhang mit Industrie 4.0 untersuchen. Anmeldungen sind jetzt möglich. Weitere Informationen

 

03.04.2018 - Förderung von Investitionen in die digitale Zukunft Europas: Digital Day 2018 – 10. April, 08:00 - 19:30 MEZ

Die Veranstaltung bringt politische Entscheidungsträger und Interessenvertreter zusammen, um die digitale Zukunft Europas, in Bezug auf die im Rahmen des Digital Day 2017 getroffenen Vereinbarungen, zu diskutieren. Ziel des Digital Day 2018 ist es, gemeinsame Maßnahmen zur Förderung von Investitionen in europäische digitale Technologien und Infrastrukturen zu vereinbaren. Die Veranstaltung wird von der Europäischen Kommission unter der Schirmherrschaft der bulgarischen Präsidentschaft des Rates der Europäischen Union organisiert. Sie können sich mit dem Hashtag #DigitalDay18 an der Debatte auf Twitter beteiligen. Weitere Informationen

Förderinformationen

16.04.2018 - VentureEU: 2,1 Mrd. EUR zur Förderung von Risikokapitalinvestitionen in Europas innovative Start-ups

Die Europäische Kommission und der Europäische Investitionsfonds (EIF) haben ein europaweites Risikokapitalfonds-Programm (VentureEU) ins Leben gerufen, um Investitionen in innovative Start-up und Scale-Up-Unternehmen in ganz Europa zu fördern. Lesen Sie mehr

16.04.2018 - European Investment Fund und Aegon Asset Management bestätigen 120 Mio. EUR für innovative niederländische Unternehmen

Diese Vereinbarung ist der erste innovative Kreditgarantievertrag in den Niederlanden. Dank dieser EU-Unterstützung wird Aegon Asset Management nachrangige Darlehen (Kredite, die nach Rückzahlung aller anderen Schulden zurückgezahlt werden) an innovative kleine und mittlere Unternehmen sowie kleine Midcap-Unternehmen zu günstigen Konditionen vergeben. Diese Transaktion wird voraussichtlich rund 85 Unternehmen zugutekommen und ihnen helfen, zu wachsen und ihre Kapitalströme zu verbessern. Weitere Informationen

16.04.2018 - 65 Mio. EUR EU-Finanzierung für 430 Sozialunternehmen in den Niederlanden, Belgien, Spanien und Frankreich

Der Europäische Investmentfonds (EIF) und die Triodos Bank haben das erste Sozialunternehmen-Garantieabkommen in den Niederlanden unterzeichnet. Mit dieser neuen Garantievereinbarung kann die Triodos Bank in den kommenden fünf Jahren insgesamt 430 Sozialunternehmen in den Niederlanden, Belgien, Spanien und Frankreich mit insgesamt 65 Mio. EUR unterstützen. Dies bedeutet, dass Sozialunternehmer von Darlehen zu einem reduzierten Zinssatz mit geringeren Sicherheitsanforderungen profitieren können. Mehr Informationen

EU-Politik

16.04.2018 - Marokko tritt der Partnerschaft für Forschung und Innovation im Mittelmeerraum bei

Die Europäische Union und Marokko haben letzte Woche ein internationales Abkommen über die Teilnahme Marokkos an der Partnerschaft für Forschung und Innovation im Mittelmeerraum (PRIMA) unterzeichnet. Marokko tritt formell den Mitgliedstaaten und Nicht-EU-Ländern beider Ufer des Mittelmeers bei, um an der Entwicklung von Antworten auf Wasserknappheit und Ernährungssicherheit zu arbeiten, zwei der größten Herausforderungen der Region. Zum Bericht

03.04.2018 - Günstigere Euro-Überweisungen und gerechtere Währungsumrechnungen bei grenzüberschreitenden Zahlungen

Die Europäische Kommission hat vorgeschlagen, grenzüberschreitende Zahlungen in Euro in der gesamten EU, auch in Nicht-Euro-Ländern, kostengünstiger zu gestalten. Die derzeitigen Vorschriften ermöglichen es in der Eurozone ansässigen Personen oder Unternehmen, Euro-Transaktionen in ihrem eigenen Land oder mit einem anderen Mitgliedstaat der Eurozone auf die gleiche Weise durchzuführen. Der Vorschlag zielt darauf ab, diesen Vorteil auf Menschen und Unternehmen in EU-Ländern außerhalb der Eurozone auszudehnen, so dass Verbraucher und Unternehmen die Vorteile des Binnenmarkts in vollem Umfang nutzen können. Alle grenzüberschreitenden Zahlungen innerhalb der EU in Euro würden dann den gleichen Preis haben wie Inlandszahlungen, unabhängig von der offiziellen Landeswährung. Zur Mitteilung

03.04.2018 - Die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde (ESMA) aktualisiert FAQs zu Gewinnprognosen

Die neuen Fragen und Antworten verdeutlichen, wie Gewinnprognosen im Zusammenhang mit Prospekten zu identifizieren sind, indem sie die Definition in der EU-Prospektverordnung erläutern und Beispiele dafür liefern, was eine Gewinnprognose sein kann oder nicht. Die Prospektverordnung zielt darauf ab, den Anlegerschutz und die Markteffizienz im Einklang mit internationalen Regulierungsstandards zu gewährleisten. Die ESMA wird die Fragen und Antworten regelmäßig überprüfen und aktualisieren. Lesen Sie hier mehr

03.04.2018 - Die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde (ESMA) legt die Leitlinien für die Berichterstattung über die internalisierte Abwicklung fest

Im Hinblick auf die am 12. Juli 2019 in Kraft tretenden neuen Berichterstattungsregeln stellen die Leitlinien der ESMA den Umfang und den Prozess der internalisierten Abwicklungsberichterstattung sowie den Informationsaustausch zwischen der ESMA und den zuständigen nationalen Behörden (NCAs) dar. Weitere Informationen

03.04.2018 - EIB und Europlasma unterzeichnen einen Finanzierungsvertrag über 30 Mio EUR für das innovative Projekt CHO Tiper

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat ein Darlehen von 30 Mio EUR zur Finanzierung der von CHO Power, einer Tochtergesellschaft der Europlasma-Gruppe, entwickelten CHO Tiper regenerativen Energieerzeugungsanlage bereitgestellt. InnovFin - Energy Demonstration Projects (EDP), ein im Rahmen des EU-Programms Horizon 2020 entwickeltes Finanzprodukt, unterstützt das Projekt ebenfalls. Das Projekt CHO Tiper umfasst ein Investitionsvolumen von 60 Mio EUR und schafft 65 langfristige Arbeitsplätze in der französischen Region Nouvelle Aquitaine. Zur Mitteilung

03.04.2018 - Die Rabobank teilt das Risiko von einem Teil ihres KMU-Kreditportfolios mit der EIB und dem EIF

Die Rabobank hat das Risiko eines Teils ihres niederländischen KMU-Portfolios mit der Europäischen Investitionsbank ("EIB") und dem Europäischen Investitionsfonds ("EIF") geteilt und damit die weitere Kreditvergabe an niederländische KMU angeregt. Die Transaktion betrifft mehr als 3.000 Darlehen der Rabobank an niederländische KMU mit einem Gesamtbetrag von ca. 2 Mrd EUR und wird vom EU-Haushalt im Rahmen des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), der Teil des "Investitionsplans für Europa" der Juncker-Kommission ist, garantiert. Lesen Sie hier mehr

Aufrufe / Umfragen / Konsultationen

16.04.2018 - Ideen zur Stärkung junger Menschen in der Wirtschaft werden gesucht

Haben Sie eine Idee, junge Menschen in einer sich veränderten Wirtschaft zu stärken? An die besten Ideen des diesjährigen EU-Wettbewerbs für soziale Innovation werden drei Preise in Höhe von 50.000 Euro vergeben. Erfahren Sie mehr und bewerben Sie sich hier. Lesen Sie mehr

03.04.2018 - EU-weites Schulungsprogramm zum Verbraucherrecht für kleine und mittlere Unternehmen aufgesetzt.

Europäische KMU und Organisationen zur Unterstützung von Unternehmen haben jetzt über die neue Website "Consumer Law Ready" Zugang zu einer umfassenden Palette von Online-Ressourcen, um die Einhaltung des EU- und des nationalen Verbraucherrechts zu erleichtern. Consumer Law Ready ist ein EU-finanziertes Projekt, das sich auf die Entwicklung eines Verbraucherrechts-Bildungsprogramms für KMU konzentriert. Zur Plattform

03.04.2018 - Experten für Produkthaftungsrecht gesucht

Die Europäische Kommission sucht Experten für das Produkthaftungsrecht, um Leitlinien - auch für neue digitale Technologien - auszuarbeiten und über die Zukunft nachzudenken. Wenn Sie Experte für Produkthaftung sind, haben Sie bis zum 30. April 2018 Zeit, dem Aufruf zu folgen. Weitere Informationen