DEUTSCHLAND | Baden-Württemberg

 
Das weltweit größte Netzwerk für die Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen
Ihr Partner bei Innovationen und auf dem Weg zu internationalem Wachstum

EU-Wirtschaftsforum in Brüssel

Im Rahmen eines jährlichen EU-Wirtschaftsforums möchte die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut künftig gemeinsam mit baden-württembergischen Wirtschaftsvertretern einen engen Austausch mit EU-Kommission und -Parlament führen. Bei der Auftaktveranstaltung am 6. Februar 2017 in Brüssel präsentierte das Enterprise Europe Network Baden-Württemberg seine Arbeit und eine neue Broschüre.

„Alle arbeiten am selben Ziel: leistungsfähige Unternehmen zu bilden und zu halten. Unser Netzwerk bringt Europa näher an die Unternehmen und die Bürgerinnen und Bürger“, sagte der Sprecher des Enterprise-Europe-Networks Baden-Württemberg, Jürgen Schäfer. „In Zeiten zunehmender protektionistischer Überlegungen müssen die Produkte der baden-württembergischen KMUs erst recht zur Weltspitze in ihrem jeweiligen Segment gehören.“ Das von der EU geförderte Enterprise Europe Network werde von Baden-Württemberg intensiv genutzt.

Die Teilnehmer des Wirtschaftsforums bestehen aus den zehn baden-württembergischen Partnern des Enterprise Europe Network sowie Spitzenvertretern der Kammern (IHK und Handwerk), Sparkassenverband Baden-Württemberg und Genossenschaftsverband. Zu den Gästen der Auftaktveranstaltung zählten außerdem der EU-Kommissar Günther Oettinger und der Vizeparlamentspräsident Rainer Wieland.

Im Rahmen des ersten EU-Wirtschaftsforums stellte das das Netzwerk seine Leistungen und Partnern in einer neuen Broschüre "Gemeinsam wachsen – in neuen Märkten" (Download) vor. Das Enterprise Europe Network Baden-Württemberg  hat in den letzten zwei Jahren mehr als 1.800 baden-württembergische Unternehmen beraten und 184 Veranstaltungen mit knapp 5.000 Teilnehmern organisiert.

Datum

Kategorie

Baden-Württemberg Lokalnachrichten

Soziale Medien